EVA ALS ÖFFENTLICHKEITSARBEITERIN

Mei­ne bis­he­ri­gen PR-Projekte
Stadt Korn­tal-Mün­chin­gen
Hoch­schu­le der Medien
Wal­dorf­schu­le am Kräherwald

Alle guten Din­ge sind drei Aufgaben

Seit 2019 Mit­ar­bei­te­rin bei der
Stabs­stel­le Bür­ger­meis­ter Korn­tal-Mün­chin­gen und zustän­dig für:

1. Amts­blatt- und Websiteredaktion

 „Alle guten Din­ge sind drei”, sagt Eva Til­g­ner. War­um drei? Als Mit­ar­bei­te­rin der Stabs­stel­le Bür­ger­meis­ter der Stadt Korn­tal-Mün­chin­gen  ist sie ers­tens seit Janu­ar 2019 Redak­teu­rin für das Amts­blatt und die Home­page der Stadt. Zwei­tens orga­ni­siert sie die Akti­vi­tä­ten von Korn­tal-Mün­chin­gen mit den Städ­te­part­nern Miran­da (Frank­reich) und Tubi­ze (Belgien.Und drit­tens unter­stütz­te Eva Til­g­ner 2019 die Pro­jekt­orga­ni­sa­ti­on des 200-jäh­ri­gen Stadt­ju­bi­lä­ums von Korn­tal ver­bun­den mit der redak­tio­nel­len Pfle­ge der Web­site www.200JahreKorntal.de.

Die Viel­falt der Auf­ga­ben im Team der Stadt Korn­tal-Mün­chin­gen macht für sie den beson­de­ren Reiz ihrer Stel­le aus – wie­der aus drei Grün­den. Ers­tens: „Als Lokal­re­dak­teu­rin schlägt mein Herz für das Amts­blatt..“ Zwei­tens: „Beim Ein­satz für die Städ­te­part­ner­schaft steht mei­ne Über­zeu­gung dahin­ter, dass ein enger Aus­tausch der Men­schen in Euro­pa rich­tig und wich­tig ist.“ Und drit­tens: „Mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der Stadt Korn­tal-Mün­chin­gen den 200. Geburts­tag ihres Stadt­teils zu fei­ern – das ist schon was Besonderes.“

 

2. Städ­te­part­ner­schaft mit

Miran­de und Tubize

Vive l’Eur­o­pe

Video­grü­ße an die Städtepartner

Auch wenn die Euro­pa­fei­ern 2020 wegen des Coro­na-Virus abge­sagt wer­den muss­ten, sen­den die Mit­glie­der des Part­ner­schafts­ko­mi­tees Video-Grü­ße aus Korn­tal-Mün­chin­gen nach Miran­de und Tubize.

3. Jubi­lä­um 200 Jah­re Korn­tal 2019

www.200JahreKorntal.de

Website 200 Jahre Korntal

PR für Mobi­le Medien -

HdM Stutt­gart

von 2016 — 2017

 

Infor­ma­tik — Design — Busi­ness: Im Stu­di­en­gang Mobi­le Medi­en ler­nen die Stu­die­ren­den an der Hoch­schu­le der Medi­en in Stutt­gart  wie attrak­ti­ve Ent­wick­lun­gen für mobi­le End­ge­rä­te funk­tio­nie­ren und wel­che Geschäfts­mo­del­le zum Erfolg führen.

Nach mei­nem Bache­lor­ab­schluss des Cross­me­dia-Stu­di­um arbei­te­te ich an der Hoch­schu­le der Medi­en als Mit­ar­bei­te­rin in der Öffent­lich­keits­ar­beit für den Stu­di­en­gang Mobi­le Medien.

NEUE MIT­AR­BEI­TE­RIN STELLT SICH VOR

Um die Zahl der Anmel­dun­gen zu erhö­hen und den Stu­di­en­gang noch bekann­ter zu machen, wur­den im Team der Öffentllich­keits­ar­beit von Mobi­le Medi­en und Medi­en­in­for­ma­tik geziel­te Mar­ke­ting­maß­nah­men durch­ge­führt. Dazu gehörten

  • Inter­views mit den in der Indus­trie und Wirt­schaft erfolg­rei­chen Alum­ni von Mobi­le Medi­en, die auf der Web­site von Mobi­le Medi­en ver­öf­fent­licht wurden
  • Ver­öf­fent­li­chun­gen über inno­va­ti­ve Pro­jek­te der Studierenden 
  • Por­träts von Stu­die­ren­den des Studiengangs
  • Social Media Campagnen 

 

SPIEL­PRO­JEKT “SCHACHT” KOMMT AUF DEN MARKT

VOR­FREU­DE AUF DIE KÜKEN DES WINTERSEMESTERS

Wal­dorf­schu­le am Kräherwald

von 2003 ‑2013

Mein Auf­ga­ben­be­reich in der Öffent­lich­keits­ar­beit der Wal­dorf­schu­le am Krä­her­wald war sehr viel­fäl­tig. Die Erstel­lung von Pres­se­tex­ten und die inhalt­li­che Gestal­tung von Fly­ers und deren Ver­sand, sowie die Ver­an­stal­tung von Info­ta­gen und der engen Kon­takt zur Pres­se gehör­te zu mei­nen Tätig­kei­ten. Außer­dem schrieb ich noch im Schul­jahr 2013/2014 für die Wal­dorf­schu­le am Krä­her­wald den wöchent­li­chen News­let­ter “Ran­zen­post” als freie Mit­ar­bei­te­rin und betreu­te die Web­sei­te www.fkws.de genau­so wie den Face­book-Auf­tritt der Schule.

Von 2003 bis 2013 war ich für die Öffent­lich­keits­ar­beit der Frei­en Wal­dorf­schu­le am Krä­her­wald zuständig.

Zu mei­nen Auf­ga­ben gehör­te die Durch­füh­rung von Mar­ke­ting­maß­nah­men  Es war der Wunsch der Leh­rer, Eltern und Schü­ler, die Ver­an­stal­tun­gen der Frei­en Wal­dorf­schu­le am Krä­her­wald in der loka­len Bericht­erstat­tung prä­sen­ter zu machen. Auch in der Fach­pres­se soll­te  es mehr Pres­se­ver­öf­fent­li­chun­gen über die Pro­jek­te der Schu­le geben. 

Durch den Aus­bau des Pres­se­ver­tei­lers und den regel­mä­ßi­gen Ver­sand von Pres­se­infos war die Freie Wal­dorf­schu­le am Krä­her­wald wäh­rend mei­nem Enga­ge­ment in der Öffent­lich­keits­ar­beit regel­mä­ßig in der loka­len und in der Fach­pres­se vertreten.

Pres­se­map­pe öff­nen (pdf)

Seit dem Schul­jahr 2011/2012 wird die Ran­zen­post digi­tal wöchent­lich per Email ver­sen­det. So gibt es die neus­ten Infor­ma­tio­nen über Thea­ter­pro­jek­te, Kunst­ak­ti­vi­tä­ten, Klas­sen­fahr­ten, Ter­mi­ne, Spei­se­plä­ne und vie­les mehr. Der News­let­ter besteht aus einem redak­tio­nel­len Anschrei­ben an Eltern, Leh­rer und Schü­ler, das von mir 2013/2014 geschrie­ben wur­de und aktua­li­sier­ten Ter­mi­nen, Infor­ma­tio­nen und einer Pinnwand.

Das News­let­ter-Archiv fin­den Sie auf den fol­gen­den Sei­ten: http://www.fkws.de/ranzepost-archiv.html

Eva Til­g­ner
Cross­me­dia-Redak­teu­rin & Diplom Betriebswirtin

E‑Mail: e@tilgner.de

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google